Social bookmarks - die Alternativen

Nach dem Artikel zu Furl, Spurl und del.icio.us habe ich z. B. hier und anderswo einige Alternativen gefunden, die je nach Anwendungsbereich und Funktionswünschen variieren.
In der entsprechenden del.icio.us-Kategorie wird auch auf autonome Lösungen hingewiesen.

  • Murl kommt sehr spartanisch daher. Neben Im- und Export kann Murl aus einem Text (copy & paste) URLs extrahieren. In Anbetracht der Startseite scheint dieses Projekt jedoch eher vor dem Ende zu stehen.
  • Blogmarks.net kommt aus Frankreich und ist ebenso eher spartanisch, bietet z. B. Thumbshots der gemerkten Seiten und verweist auf der Startseite auf verschiedene Tags. Es werden privat und öffentlich zugewiesene Tags unterschieden.
  • Noch in der Betaphase ist Gibeo – gespeichert werden Seiten durch Anhängen des Strings gibeo.net an die Domainadresse (dafür gibt es auch ein Bookmarklet). Anschließend kann markiert und bewertet werden, bzw. ich sehe, welche Markierungen oder Anmerkungen andere auf dieser Seite bereits gemacht haben. Die markierte Seite erhält eine eigene Adresse (unter gibeo.net) und ist auf Wunsch öffentlich zugänglich. Momentan wird zwischen den Anwendermodellen Basic (für alle), Premium (gegen Spende) und Platinum (gegen Spende von mehr als $ 10,-) unterschieden. Ein RSS-Feed wird geboten, das Ganze ist aber noch sehr langsam.
  • Die eierlegende Wollmilchsau will Frassle sein – dieser Service fällt deswegen hier eher aus der Reihe. Neben einem Feed-Aggregator (ähnlich wie Bloglines) wird ein Blog und eine Linksammlung (mit RSS-Feed) zur freien Gestaltung geboten. Das Projekt befindet sich noch im Alpha-Stadium.
  • Feedmelinks wartet neben dem obligaten Bookmarklet mit einer Toolbar für Firefox und Mozilla auf. Zudem wird aus der Anzahl der User (momentan weniger als 800) kein Geheimnis gemacht.
  • Jots bietet als interessantes Extra die Option, Links via XML-RPC in ein Blog zu posten.
  • Dude, check this out ist neben der humorfähigen URL dazu angetan, Links auszutauschen. Neben einer Toolbar für einen mir unbekannten Browser namens Internet Explorer gibt es die üblichen Bookmarklets. Die Seite gibt sich betont lustig, was – wie üblich – schnell ins Gegenteil umschlägt und nervt. Zudem stellt sich die Frage, welche Zielgruppe hier denn fleißig Links sammelt.
  • Etwas anders funktioniert StumbleUpon. Dieser Service bietet eine Extension für den Firefox neben einer Toolbar für Windows. Hier steht die Bewertung im Vordergrund; eine Sache, die mir schon bei Furl negativ aufgefallen ist: warum sollte ich eine Seite notieren, die ich schlecht finde?
  • Simpy ist noch im Beta-Stadium und den Diensten von Furl & Co. sehr ähnlich, auch wenn mir insbesondere die Oberfläche vergleichsweise umständlich erscheint. Andererseits erscheint mir dieser Dienst von allen vorgestellten Alternativen als der ausgereifteste. Eine weitere Vorstellung gibt es hier.

# · 8. Dezember 2004, 15:13 · 434 Wörter
Kategorien & · Tags: , ,
1 Kommentar(e) · Kommentieren!

Kommentar

  1. babcom - 7. Juni 2005, 10:14
    del.icio.us gibt es im Übrigen auch in Deutsch unter http://www.icio.de

    Der Dienst befindet sich derzeit noch in der der Beta-Phase – klappt aber eigentlich schon ganz gut!

    Die Seite ist schlank, hat ein Mozilla (Firefox)-Plugin zum vereinfachten Input und verfügt selbstverständlich über RSS-Feeds.

    Gruß Babcom

Kommentieren

Formatierung mit Textile: *Fett* – _kursiv_ – bq. <blockquote> – Link setzen durch "Linktext":http://www... oder URL einsetzen.
Kein HTML. Kein Spam. Keine Werbung (€ 250,- pro Woche zzgl. MwSt.).

Name

E-Mail (optional & hidden)

Web

Kommentar