Memorias instructivas, y curiosas

Wer sich für die spanische Presse des 18. Jahrhunderts, für den zeitgenössischen Kulturtransfer bzw. für Wissenschaftsgeschichte interessiert, dem sei dieser Text (PDF, 0,4 MB) von mir ans Herz gelegt.

Es handelt sich dabei um das Fragment eines wissenschaftlichen Artikels, das viele Hinweise und Fakten rund um Miguel Gerónimo Suárez y Núñez und dessen Zeitschrift Memorias instructivas, y curiosas enthält. Interessant ist der Text auch für diejenigen, die Querbeziehungen aus anderen europäischen Kulturen suchen.

Nachtrag: Dieses Fragment entstand im Rahmen meiner Mitarbeit im DFG-Projekt »Kulturtransfer in Europa: das Deutschlandinteresse in der spanischen Presse«.

4. April 2006, 17:21 · Kommentar/e und Trackback/s · Kategorien & · Tags , , ,

Fluss durch Gerona

OnyarLiebe Freunde von Kreuzworträtseln,
Ihr sucht den Namen des Flusses durch Gerona. Soso. Dann merkt Euch mal folgende Punkte:

  1. heißt es Girona, und nicht Gerona, und das offiziell schon seit sieben Jahren. Die falsche Nennnung des Namens wird seit Jahresfrist von der Generalitat mit Todeschwadronen verfolgt.
  2. mit ein bisserl Intelligenz solltet Ihr nicht einfach fluss durch gerona in Google eingeben, irgendwann bei mir landen, d.h. in einer Kurzgeschichte von Goytisolo, und die Lösung dort eben nicht finden
  3. sondern zum Beispiel in der Wikipedia nachschauen. Im betreffenden Artikel steht: »Girona liegt am Zusammenfluss der vier Flüsse Onyar, Ter, Güell und Galligants.«.

So einfach ist das. Und jetzt findet sich die Lösung auch hier. Der Fluss da rechts im Bild (Wikimedia) ist übrigens der Onyar.

9. Januar 2006, 19:38 · Kommentar/e und Trackback/s [3] · Kategorien & · Tags , , ,

Kostenlos übersetzen - und übersetzen lassen

CucumisKostenlos einen Text übersetzen zu lassen heißt bislang, die Hilfe fragwürdiger Robots in Anspruch zu nehmen, deren Arbeitsergebnis immer zweifelhaft erscheint (und es natürlich auch ist), selbst wenn man in der Zielsprache nur »Guten Tag« und »Danke« sagen kann.

Jetzt gibt es Cucumis, dessen Dienste derjenige in Anspruch nehmen darf, der selber beiträgt (O-Ton:»Sie erhalten Punkte, wenn Sie einen Text übersetzen, und Sie brauchen Punkte, um einen Text, den Sie übersetzen lassen wollen, vorzulegen. Cucumis wird nur dann nützlich für Sie sein, wenn sie mindestens eine Fremdsprache beherrschen.«).

Ob’s funktioniert? Fraglich, aber eine Beobachtung ist es wert [via del.icio.us/cogdog].

28. Juli 2005, 15:28 · Kommentar/e und Trackback/s [1] · Kategorien & · Tags ,